17 | 01 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Stationäres Hospiz am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim in Planung

Bewertung:  / 1

Landesverein für Innere Mission in der Pfalz e.V. stellt Bauantrag

Um unheilbar Kranken in der Region Bad Dürkheim ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt zu ermöglichen, planen der Landesverein für Innere Mission in der Pfalz e.V. (LVIM) und der Omega Freundes- und Förderkreis e.V. ein stationäres Hospiz neben dem Evangelischen Krankenhaus des LVIM. Dekanin Ulla Hoffmann unter-stützt das Projekt als Vertreterin des Evangelischen Kirchenbezirks und der Protes-tantischen Kirchengemeinde Bad Dürkheim. Nach intensiven Vorarbeiten reicht der LVIM jetzt den Bauantrag ein. Nach Abstimmungen mit Pflegefachpersonal und einem intensiven Abgleich mit Betreibern anderer Hospize hat das beauftragte Architekturbüro Ruser und Partner (Karlsruhe) dafür die Genehmigungsplanung auf den Weg gebracht. Sie umfasst alle Arbeiten zur Zusam-menstellung eines Bauantrags. Ziel ist die Erteilung einer Baugenehmigung durch die zu-ständige Bauabteilung des Landkreises Bad Dürkheim.

Weiterlesen: Stationäres Hospiz am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim in Planung

Muss es immer Silikon sein? – Alternative Möglichkeiten des Brustaufbaus“

Bewertung:  / 4

Vortrag von PD Dr. Michael Pelzer am 12. Februar im Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim

Privatdozent Dr. Michael Pelzer, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie, hält am Donnerstag, 12. Februar, 18.30 Uhr, in der Cafeteria des Evangelischen Krankenhauses Bad Dürkheim einen Vortrag zum Thema „Muss es immer Silikon sein? – Alternative Möglichkeiten des Brustaufbaus“.   An Brustkrebs erkranken in Deutschland jährlich rund 74.000 Frauen. Bei rund 30 Prozent kann die Brust nicht erhalten werden, oder die Frauen entscheiden sich bewusst für eine Entfernung. Die moderne plastische Chirurgie ermöglicht jedoch in den meisten Fällen, die Brust zu rekonstruieren – oft durch Silikonprothesen. Doch auch ein Brustaufbau mit Haut-, Fett- oder Muskelgewebe aus dem Bauch oder Gesäß ist möglich.

Weiterlesen: Muss es immer Silikon sein? – Alternative Möglichkeiten des Brustaufbaus“

Bad Dürkheim: „Die Schäfer“ zu Gast beim Wurstmarkt 2014

Bewertung:  / 0

Am Freitag, 19. September um 15 Uhr im Festzelt - Jetzt schon den Termin vormerken!!

Wurstmarktfreunde der älteren Generation freuen sich immer wieder auf den Seniorennachmittag beim Dürkheimer Wurstmarkt, bei dem sie ein paar gesellige Stunden in stimmungsvoller Umgebung verbringen können. In diesem Jahr wird die aus der Schlager- und Volksmusikszene bekannte Gesangsgruppe „Die Schäfer“  am Freitag, 19. September um 15 Uhr aufspielen und das Publikum mit ihren Hits „Ich lebe gern in diesem Land“, „Ein Zigeunerkind“, „Wenn die Heidschnucken“ und vielen anderen beliebten Liedern unterhalten. Moderiert wird der Nachmittag im Festzelt Hamel von Peter Kühn, der zugleich musikalische Highlights aus seinem neuen Programm „Zeitsprünge“ präsentiert. Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro pro Person. Das Festzelt ist ab 12 Uhr geöffnet, der Seniorennachmittag beginnt um 15 Uhr.

Weiterlesen: Bad Dürkheim: „Die Schäfer“ zu Gast beim Wurstmarkt 2014

„Natürlich durch die Wechseljahre – Möglichkeiten und Grenzen“

Bewertung:  / 0

Vortrag von Chefärztin Dr. Dagmar Hübner am 15. Januar 2015 im Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim

Wegen starker Nachfrage wiederholt Dr. Dagmar Hübner, Chefärztin der Abteilung Gynäkologie am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim, am Donnerstag, 15. Januar 2015, 18.30 Uhr, in der Cafeteria der Klinik ihren Vortrag zum Thema „Natürlich durch die Wechseljahre – Möglichkeiten und Grenzen“. Immer mehr Frauen möchten in den Wechseljahren natürlich begleitet werden. Dr. Hübner informiert in ihrem Vortrag über normale körperliche Veränderungen und gibt wertvolle Tipps zu wirkungsvollen Mitteln aus der Naturheilkunde und Homöopathie sowie zu Behandlungen bei starken Beschwerden. Neben Hinweisen zum Lebensstil und zu aktiven körperzentrierten Verfahren kommen Nutzen und Risiken pflanzlicher Heilmittel, so genannter Phytotherapeutika, zur Sprache.

Weiterlesen: „Natürlich durch die Wechseljahre – Möglichkeiten und Grenzen“

Bürgermeister Wolfgang Lutz empfängt Professor Roman Perucki

Bewertung:  / 0

Weltweit bekannter polnischer Organist trägt sich in Goldenes Buch der Stadt Bad Dürkheim ein

Einer der gefragtesten Organisten weltweit, Professor Roman Perucki aus Danzig in Polen, wurde am Dienstag von Bürgermeister Wolfgang Lutz im Rathaus empfangen, wo er sich in das Goldene Buch der Stadt Bad Dürkheim eintrug. „Man spürt sofort, da steht eine Persönlichkeit, die sich voll und ganz in den Dienst der Sache stellt“, so der Bürgermeister bei der Begrüßung des Gastes wenige Stunden vor seinem abendlichen Konzert im Rahmen der Internationalen Orgeltage in der Schloßkirche Bad Dürkheim.  Lutz bedankte sich bei den Verantwortlichen des Freundeskreises für die Kirchenmusik in Bad Dürkheim, die den Kontakt hergestellt hatten und dem Geehrten seit 25 Jahren in Freundschaft verbunden sind.

Weiterlesen: Bürgermeister Wolfgang Lutz empfängt Professor Roman Perucki

Dürkheimer Wurstmarkt beendet

Bewertung:  / 0

Rund 640.000 Besucher besuchten das größte Weinfest der Welt

Mit einem tollen Feuerwerk unter dem Motto „Vun allem ebbes“ endete am Montagabend der Dürkheimer Wurstmarkt 2014. Rund 640.000 Personen besuchten in der Zeit vom 12. bis 22. September das größte Weinfest der Welt. (red.)
 

Bad Dürkheim wird „Fairtrade-Stadt“

Bewertung:  / 0

Am 25. September findet Auszeichnungsfeier im Mehrgenerationenhaus statt

Vor wenigen Tagen erhielt Bürgermeister Wolfgang Lutz ein Schreiben mit der Nachricht, dass die Bewerbung von Bad Dürkheim als „Fairtrade-Town“ erfolgreich war.  Bei einer öffentlichen Auszeichnungsfeier am 25. September um 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus soll der Stadt kurz nach dem diesjährigen Wurstmarkt die entsprechende Auszeichnungsurkunde verliehen werden. „Damit unterstützt Bad Dürkheim aktiv den Handel mit fair gehandelten Produkten und übernimmt eine echte Vorbildfunktion“, freute sich der Bürgermeister über die Neuigkeit. Den Anstoß zur Bewerbung als Fairtrade-Town hatte die Berufsbildende Schule Bad Dürkheim gegeben, die im Jahr 2013 an der Kampagne „Fairtrade-Schools“ teilgenommen hatte und als „Faire-Schule“ ausgezeichnet worden war.

Weiterlesen: Bad Dürkheim wird „Fairtrade-Stadt“

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 422 Gäste und keine Mitglieder online