13 | 12 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Landesmusikrat widmet sich der Zukunft der Laienmusik

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Auftaktveranstaltung mit mehr als 60 Delegierten am 23. September 2017

Der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz, Dachverband für das Musikleben im Bundesland, widmet sich einem der drängendsten Themen seines Aufgabenbereichs: Der Zukunft der Laienmusik. Der mehrstufige Prozess beginnt am Samstag, den 23. September mit einer Auftaktveranstaltung in der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Mehr als 60 Delegierte aus den Laienmusikverbänden des Landes werden unter fachkundiger Moderation Themenfelder ausarbeiten, die in den kommenden Monaten in Arbeitsgruppen und Kleinkonferenzen bearbeitet werden. Die Abschlusstagung soll Mitte 2018 Ergebnisse liefern. Die Idee zur Entwicklung eines solchen Zukunftsprozesses wurde gemeinsam mit den drei größten Laienmusikverbänden im Land geboren: Dem Chorverband Rheinland-Pfalz, dem Landesmusikverband Rheinland-Pfalz und dem Chorverband der Pfalz. Peter Stieber, Präsident des Landesmusikrats unterstreicht die Bedeutung des Projekts: Das Laienmusizieren ist eine der tragenden Säulen des Musiklebens. Mit seinen verschiedenen Szenen und Gruppierungen trägt es in erheblichem Maß zur Vitalität unseres Musiklebens bei und bildet den Humus für gelebte kulturelle Vielfalt.

Gerade im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz ist die Laienmusik Garant für soziales Miteinander, Standortfaktor und Motor des Ehrenamts. Doch diese große Bewegung sieht sich aufgrund sozialer und demografischer Veränderungen in der Gesellschaft zum Handeln aufgerufen Gemeinsam wollen wir die Laienmusik für die Zukunft fit machen.

Neben den Delegierten aus den Verbänden wurden am Samstag auch von Referenten ihre Sicht auf die Laienmusik in Rheinland-Pfalz erläutert:  Kulturstaatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro (SPD) berichtet über die Bedeutung der Laienmusik für Rheinland-Pfalz, der Vorsitzende des Landkreistages Günther Schartz (CDU) beleuchtet die kommunale Sicht und der Präsident des Bundesverbands Musikunterricht – Landesverband Rheinland Pfalz Dr. Joachim Junker betrachtete die Verbindungen zu den allgemeinbildenden Schulen.

Der gesamte Prozess wurde von der Agentur Richter-Beratung gesteuert und fortlaufend auf der Homepage des Landesmusikrats unter www.lmr-rp.de dokumentiert. (red.)
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online