20 | 11 | 2017

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Benny Andersson und Nigel Kennedy beim Deutschen Radiopreis

Bewertung:  / 4

Letzte Nominierungen der Grimme-Jury

„Das Radio hat unsere Songs unsterblich gemacht.“ Er war das eine B von ABBA und ist damit Teil einer phänomenalen Bandgeschichte: Benny Andersson, der unzählige ABBA-Hits wie „Waterloo“ und „Dancing Queen“ mit erdacht hat und ebenso als erfolgreicher Musical-Komponist bekannt ist, wird bei der Gala zur Verleihung des Deutschen Radiopreises am 7. September in der Elbphilharmonie in Hamburg einen Song aus seinem am 29. September erscheinenden Solo-Album „Piano“ präsentieren. „Es ist merkwürdig, aber es fühlt sich so an, als würde ich meine Memoiren spielen.“

Weiterlesen: Benny Andersson und Nigel Kennedy beim Deutschen Radiopreis

Einschränkungen im Regionalverkehr im Raum Pirmasens vom 1. bis 13. September 2017

Bewertung:  / 4

Zeitweise Streckensperrungen wegen Inbetriebnahme der neuen Signaltechnik und Ersatzverkehre mit Bussen auf Teilabschnitten   

Im Zeitraum vom 1. September (ab ca. 19.30 Uhr) bis zum 13. September 2017 (bis ca. 5.00 Uhr) erfolgt abschnittsweise die Einbeziehung folgender Streckenabschnitte in das elektronische Stellwerk
(ESTW) „Südpfalz“ in Neustadt an der Weinstraße: • Pirmasens Hbf—Pirmasens, Nord—Münchweiler (Rodalb)—Wilgartswiesen • Pirmasens Hbf—Pirmasens Nord—Schopp • Pirmasens Hbf—Pirmasens Nord—Dellfeld—Rohrbach(Saar). Für die abschließenden Arbeiten zur Umstellung auf die neue Leit- und Sicherungstechnik werden einzelne Streckenabschnitte zeitweise vollständig für den Regionalbahnverkehr gesperrt und es verkehrt ein entsprechender Schienenersatzverkehr mit Bussen. Die nachfolgenden Fahrplanänderungen sind bereits in allen elektronischen Reiseinformationssystemen hinterlegt.

Weiterlesen: Einschränkungen im Regionalverkehr im Raum Pirmasens vom 1. bis 13. September 2017

Trierer Rechtsanwalt wegen Betrug und Untreue verurteilt

Bewertung:  / 20

Rechtsanwaltsammer und Generalstaatsanwaltschaft müssen entscheiden, ob Jurist seine Zulassung behalten darf!!

Laut einem Medienbericht der Eifel Zeitung  vom 23.08.2017 hat das Landgericht Trier einen Trierer Strafverteidiger wegen Untreue und  Betrug zu einer neunmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. NACHRICHTEN REGIONAL hatte am 03.08.2017 darüber berichtet.  Die Staatsanwaltschaft habe elf Monate auf Bewährung gefordert, sein Verteidiger auf sechs Monate plädiert. Letztendlich sei die Strafe über vier Jahre auf Bewährung ausgesetzt worden. Vor dem Landgericht Trier hatte der Strafverteidiger den Betrug und die Untreue zugegeben. Die Anschuldigungen hatte er damit begründet, in einer "Lebenskrise" und finanziellen Schwierigkeiten gewesen zu sein. Privat habe er sich mit fast einer halben Million Euro verschuldet. Seit 2014 läuft gegen ihn ein Insolenzverfahren. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.  Der Rechtsanwaltskammer und der Generalstaatsanwaltschaft obliegt nun die Entscheidung, ob der 55-jährige Jurist seine Zulassung als Anwalt behalten darf.

Weiterlesen: Trierer Rechtsanwalt wegen Betrug und Untreue verurteilt

DTM auf Höhenflug

Bewertung:  / 3

Zuschauer erwartet hoch spannendes Finale     ­

Hockenheim: Fan-Offensive geglückt! Diese Bilanz lässt sich vor dem Schlussspurt der DTM-Saison ziehen. Die Änderungen zum Auftakt erwiesen sich als durch die Bank gelungen, der Großteil der bislang zwölf Rennen war atemberaubend spannend bis ins Ziel. Kein Fahrer konnte sich an der Tabelle vom Feld absetzen, die Führung wechselte munter. Daher stehen die Chancen extrem gut, dass der Champion 2017 beim Finale von 13. bis 15. Oktober ermittelt wird – auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. Knapp 30 Zähler zwischen Tabellenspitze und Platz sechs – alles ist noch möglich! Vor den letzten drei Veranstaltungen (Nürburgring, Spielberg, Hockenheim) liegt der dienstälteste DTM-Pilot Mattias Ekström mit 128 Punkten an der Tabellenspitze. Überraschenderweise ist der zweimalige Champion aber noch ohne Saisonsieg.

Weiterlesen: DTM auf Höhenflug

IG "Justizgeschädigte" lädt zum Treffen am 16. September nach Böhl-Iggelheim ein

Bewertung:  / 19

Thema: "Amtshaftungsklage"

Die Interessengemeinschaft "Justizgeschädigte" lädt alle Betroffenen und Interessierten zum nächsten Treffen am 16. September um 11.30 Uhr ins Hotel Waldhaus  „Ristorante  Da Claudio“, Hanhofer Str. 140, 67459 Böhl-Iggelheim ein. Diskutiert  soll die "Amtshaftungsklage" werden. Die Thematisierung sei allen Bürgerinnen und Bürgern geschuldet, die schon jahrelang durch "Justiz-Willkür" betroffen sind, schreibt die IG in ihrer Einladung. Wer sich also für diese Thematik interessiert, ist recht herzlich zu diesem Treffen eingeladen, um mitzudiskutieren. Wann und gegen welche Personen eine Amtshaftungsklage möglich ist, kann man bei diesem Treffen erfahren und sich darüber ausführlich informieren. Grund für die IG "Justizgeschädigte" dieses Thema aufzugreifen sei gewesen, dass immer deutlicher werde, dass die Justiz von der Politik gesteuert wird und nicht mehr, wie in Artikel 97 GG geregelt, unabhängig sei. Diese Entwicklung mache nicht nur Angst, sondern große Sorgen, so dass ein Regelwerk geschaffen werden  müsse, dass dieser Willkür ein Ende gesetzt wird. Die Amtshaftungsklage könnte ein möglicher Weg dafür sein.

Weiterlesen: IG "Justizgeschädigte" lädt zum Treffen am 16. September nach Böhl-Iggelheim ein

Krankenpfleger Nils H. gesteht weitere Morde

Bewertung:  / 8

Es gibt  mindestens weitere 84 Todesopfer

Mehrere Medien, u.a. auch der NDR hatten am 28.08.2017 darüber berichtet, dass der Ex-Krankenpfleger Niels H., der bereits wegen Mordes in sechs Fällen zu lebenslanger Haft verurteilt war, weitere 84 Patienten in Delmennhorst und Oldenburg getötet haben. Polizeipräsident Johann Kühme, der die Ermittlungen leitet äußerte, dass die gewonnenen Erkenntnisse jegliche Vorstellungskraft sprengen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand habe Nils H. mindestens 90 Menschen getötet. 84 weitere Taten könne dem 40Jährigen von der SOKO "Kardio" nachgewiesen werden. Dies teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit. Weiterhin wurde mitgeteilt, dass nach 34monatigen Ermittlungen in von verstorbenen, exhumierten Patienten in Oldenburg und Delmenhorst Wirkstoffe festgestellt wurden, die Nils H. den Menschen zu deren Lebzeiten injiziert hat, was er selbst zugab.

Weiterlesen: Krankenpfleger Nils H. gesteht weitere Morde

Peter Maffay beim Deutschen Radiopreis 2017

Bewertung:  / 4

Grimme-Jury gibt weitere Nominierungen bekannt

Er ist als Sänger, Komponist, Gitarrist und Musikproduzent seit fast 50 Jahren im Geschäft und gehört mit 17 Nummer-Eins-Alben zu den erfolgreichsten deutschen Künstlern: Peter Maffay. Radio ist für den Musiker, der für sein soziales Engagement mehrfach ausgezeichnet wurde, unverzichtbar: „Ich kann mir nicht vorstellen, einen Tag ohne Radio zu erleben. In irgendeiner Form höre ich immer Radio. Radio machen ist eine Kunst. Man hört sofort, wenn eine Sendung mit Liebe gestaltet ist.“ Bei der Gala zum Deutschen Radiopreis präsentiert Peter Maffay Songs aus seinem gerade aufgenommenen Akustik-Album „MTV Unplugged“, das im Herbst erscheinen wird. Johannes Oerding, Wincent Weiss, Adel Tawil, Beth Ditto und Anne-Marie gehören zu den weiteren Musikstars, die bei der Preisverleihung auftreten  werden.

Weiterlesen: Peter Maffay beim Deutschen Radiopreis 2017

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online