21 | 01 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

AfD-Kreissprecher Opfer linker Gewalt

Bewertung:  / 7

Lars Patrick Berg fordert deutliche Antwort des Rechtsstaates

Joachim Senger, Sprecher des AfD-Kreisverbandes Schwarzwald-Baar, ist unter den Opfern linker Gewalt vom vergangenen Wochenende. Für viele Mitglieder, die ihre demokratischen Rechte wahrnehmen wollten, wurde der Gang zum Parteitag ein regelrechter Spießrutenlauf. Linke Prügelmobs lauerten den Demokraten auf dem Weg zum Veranstaltungsgelände auf und attackierten diese massiv körperlich. Unter anderem wurde der AfD-Bundestagsabgeordnete Kay Gottschalk von Linksextremisten geschlagen, getreten und verletzt. Auch aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es Opfer. So wurde der Kreissprecher Joachim Senger erheblich attackiert. Sein Auto wurde zum wirtschaftlichen Totalschaden. Mehrere Linksextremisten hatten die Straße blockiert. Sie versuchten die Autotüren aufzureißen. Als das nicht gelang, versuchten sie die Seitenscheiben einzutreten und prügelten und traten auf den Wagen ein. „Die Straße wurde blockiert. Die teils vermummten Schläger hatten es mit Hass im Blick auf uns abgesehen. Sie schlugen wie von Sinnen auf den Wagen ein. Ob die Medien das berichten werden? Gibt es dazu eine Stellungnahme des Bundesjustizministers? Wird der Landesinnenminister Niedersachsens endlich hart durchgreifen? Gibt es bei ARD und ZDF Talkrunden und einen Brennpunkt dazu?“, so Joachim Senger beim Blick auf das beschädigte Auto.

Weiterlesen: AfD-Kreissprecher Opfer linker Gewalt

Risikofaktor Nordkorea - Kann China seinen Nachbarn bremsen?

Bewertung:  / 1

Sendung tagesschau24 zeigt „Dialog mit China“ am Mittwoch, 6. Dezember, um 21.15 Uhr

Der Norddeutsche Rundfunk hat zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Chinesischen Fernsehen eine politische Gesprächssendung zu aktuellen sicherheitspolitischen Themen und Wirtschaftsfragen aufgezeichnet. Die Sendung „Dialog mit China“ beleuchtet auch die Lage auf der koreanischen Halbinsel. Droht nach dem erneuten Raketentest Nordkoreas eine weitere Eskalation, am Ende sogar Krieg? Experten aus Deutschland und China sowie Zuschauerinnen und Zuschauer im Studio diskutieren nahezu eine Stunde lang auch über Freihandel, Investitionshemmnisse und kulturelle Barrieren. Der Digitalkanal tagesschau24 zeigt die 55-minütige Sendung „Dialog mit China“ am Mittwoch, 6. Dezember, um 21.15 Uhr. Nachdem die erste Sendung dieser Art im Juni 2017 in Berlin aufgezeichnet worden war, fand die neue Runde nun in Peking statt. Moderator Yang Rui, der im chinesischen Auslandsfernsehen CGTN die Gesprächsreihe „Dialogue“ präsentiert, begrüßte NDR Chefredakteur Andreas Cichowicz als Ko-Moderator. Gemeinsam befragten die beiden Moderatoren die übrigen Teilnehmer der Sendung, die zur Hälfte von deutscher und chinesischer Seite ausgewählt worden waren. Auf Einladung des NDR waren dabei Sebastian Heilmann, Leiter des Mercator Institute of China Studies in Berlin, und Jörg Wuttke, ehemaliger Präsident der europäischen Handelskammer in China. Die Teilnehmer auf Vorschlag der chinesischen Seite waren Charles Liu, Gründer des Investmentfonds Hao Capital mit Sitz in Peking und der Politikwissenschaftler Huang Jing von der Harvard University.

Weiterlesen: Risikofaktor Nordkorea - Kann China seinen Nachbarn bremsen?

NDR Recherche: Immer weniger Frauen in der norddeutschen Politik

Bewertung:  / 3

Keine Parität in den untersuchten Landesparlamenten, Kreistagen und Stadtvertretungen

Frauen bleiben in der norddeutschen Politik stark unterrepräsentiert. Ihr Anteil ist in allen fünf norddeutschen Landtagen nach den jüngsten Wahlen zurückgegangen. Nach Recherchen des Politikmagazins „Panorama 3“ im NDR Fernsehen sind im Schnitt in Norddeutschland nur 31,8 Prozent der Landtagsabgeordneten weiblich. Am niedrigsten ist der Frauenanteil auf Landesebene in Mecklenburg-Vorpommern (25,4 Prozent), am höchsten in der Hamburger Bürgerschaft (38,0 Prozent). „Panorama 3“ hat für ganz Norddeutschland den Anteil der Frauen in Landtagen, Kreistagen und Städtevertretungen sowie Bürgermeisterämtern ausgewertet. Die Recherchen zeigen zudem, dass auf Kreisebene in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein im Schnitt nur 27,1 Prozent Frauen vertreten sind. Bei den Bürgermeistern der Städte und Gemeinden ist der Frauenanteil noch geringer: In Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen liegt der Anteil der weiblichen Bürgermeister nach „Panorama 3“-Recherche bei lediglich 16,8 Prozent.

Weiterlesen: NDR Recherche: Immer weniger Frauen in der norddeutschen Politik

Formel-1-Saison 2017 beendet - Vorbereitungen für die nächste Saison laufen am Hockenheimring auf Hochtouren

Bewertung:  / 8

Rabattaktion für Frühbucher noch bis Ende des Jahres - Hockenheimring bereitet sich auf die Essen Motor Show vor

Das große Saisonfinale in Abu Dhabi ist gerade erst zu Ende gegangen und die Vorbereitungen für die neue Saison laufen bereits auf Hochtouren. So präsentiert sich auch der Hockenheimring bei der 50. Essen Motor Show, die vom 1. bis 10. Dezember 2017 stattfindet, mit einem Stand rund um das Thema Formel-1-Grand-Prix in Hockenheim 2018. Fans wird vor Ort einiges geboten, neben dem 2017er Boliden des Red Bull Racing Teams, können Fans am Stand an interaktiven Aktionen teilnehmen und beispielsweise ein Gefühl dafür bekommen, wie sich der Gewinner eines Rennens auf dem Siegerpodest fühlt – Foto als Andenken inklusive. Weitere Mitmachaktionen ermöglichen Fans die Teilnahme an Verlosungen von Formel-1-Tickets, die an jedem Messetag ausgelost werden! Mitmachen lohnt sich also.

Weiterlesen: Formel-1-Saison 2017 beendet - Vorbereitungen für die nächste Saison laufen am Hockenheimring auf...

Roger-Waters-Konzert in Hamburg ohne Präsentation durch NDR 90,3 und „Hamburg Journal“

Bewertung:  / 3

Veranstaltung am 14. Mai 2018 abgesagt!!

NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ nehmen Abstand von der geplanten Präsentation eines Konzerts des britischen Sängers und Komponisten Roger Waters am 14. Mai 2018 in Hamburg. Waters war wegen der Unterstützung einer Boykott-Kampagne gegen Israel in die Schlagzeilen geraten. Angesichts dieser umstrittenen Haltung des Musikers wird das NDR Landesfunkhaus Hamburg den geplanten Vertrag zur Präsentation des Konzerts von Roger Waters in Hamburg nicht unterzeichnen.

Weiterlesen: Roger-Waters-Konzert in Hamburg ohne Präsentation durch NDR 90,3 und „Hamburg Journal“

„Hand in Hand für Norddeutschland“: NDR Aktion für Kinder und Familien in Not startet

Bewertung:  / 3

Aufrufe der NDR-Radioprogramme vom 4. bis 15. Dezember

Kinder und Familien in Not stehen im Mittelpunkt der diesjährigen NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Partner ist die Diakonie im Norden. Vom 4. bis zum 15. Dezember werden die NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und das Internet-Angebot NDR.de im Rahmen von „Hand in Hand für Norddeutschland“ über die vielfältigen Projekte der Diakonie im Norden für benachteiligte Kinder und Familien informieren und zu Spenden aufrufen. Das Geld kommt den Hilfsprojekten zu 100 Prozent zugute. NDR Intendant Lutz Marmor:„In Norddeutschland gibt es viele Kinder und Familien in Not, die unsere Hilfe und Unterstützung brauchen. Die Diakonie engagiert sich auf diesem Feld mit vielen beeindruckenden Projekten. Sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen, möchten wir den Norddeutschen in diesem Jahr besonders ans Herz legen".

Weiterlesen: „Hand in Hand für Norddeutschland“: NDR Aktion für Kinder und Familien in Not startet

Erkältungsangst: So kassieren Apotheken ab

Bewertung:  / 3

Sendung „Markt“, Montag, 27. November, um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen

Viele Menschen fürchten derzeit eine Erkältung und wünschen sich starke Abwehrkräfte. Doch wer damit in die Apotheke geht, wird oft schlecht beraten und erhält überflüssige Medikamente. Das ergab eine Stichprobe des Wirtschafts- und Verbrauchermagazins „Markt“ im NDR Fernsehen. Das erschreckende Ergebnis: Fast alle getesteten Apotheken machten ein gutes Geschäft - ohne Rücksicht auf den Patienten. Mediziner und Pharmakologen sind entsetzt. „Markt“ testete mit der immer gleichen Fragestellung die Beratung in zehn Apotheken: „Ich bin gesund, möchte mich aber in der Erkältungszeit vor einer Ansteckung schützen.“ Das Ergebnis: Neun Apotheken verkauften Präparate zum Schutz vor einer Erkältung und zur Stärkung des Immunsystems. Der Allgemeinmediziner Dr. Martin Scherer von der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf rät von solchen Mitteln zur Prophylaxe ab: „Bei einer Erkältung habe ich es mit einer Vielzahl von Viren zu tun. Hier das Immunsystem unspezifisch stimulieren zu wollen, ist nicht sinnvoll. Wenn es mir gut geht, dann gibt es da nicht mehr viel zu optimieren. Die Produkte, die es hier gibt, führen zu einer unspezifischen Aktivierung des Immunsystems – für sie gibt es keinerlei belastbare Wirksamkeitsbelege“.

Weiterlesen: Erkältungsangst: So kassieren Apotheken ab

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Wer ist online

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online